Meine Damen und Herren! Wir bitten um Ihre Aufmerksamkeit! Wir starten in Kürze!

Ja, ihr habt richtig gelesen, nächste Woche geht es los! Unsere Kochboxen sind fix und fertig und werden sich auf den Weg zu Familien mit schwer- und chronisch kranken Kindern machen!

Als erstes möchten wir uns bei euch allen von ganzem Herzen für eure Unterstützung bedanken. Falls ihr unser Crowdfunding mitverfolgt habt, wisst ihr um die Dramatik, die in der letzten Crowdfunding-Woche (die auch die letzte Dezemberwoche 2021 war), abgegangen ist. Für die unter euch, die das nicht mitbekommen haben: Bis zur letzten Woche war die Annahme, unsere Zielsumme von 20.000 Euro zu erreichen, schon sehr, sehr kühn. Wir standen irgendwo bei den 12.000, die Unterstützungen rissen zwar nicht ab und kamen auch in gewohnter Regelmäßigkeit, aber die Differenz zwischen Ist-Kontostand und Funding-Ziel war doch groß. Und irgendwie war zumindest bei mir (Laura) die Luft raus.

Während alle Menschen um uns herum in vollen Zügen die Adventzeit genossen und die meisten wahrscheinlich mit ihren Weihnachtsvorbereitungen schon längst fertig waren, saßen wir vorm Computer und verschickten Mails, führten Telefonate mit FreundInnen, Bekannten und UnternehmerInnen, baten um Hilfe, rechneten, hofften und bangten. Ich möchte das hier ein für allemal festhalten (vor allem für mich selbst), Crowdfunding ist kein Spaziergang. Weder für die Nerven, noch für die Menschen, die in verschiedensten Arten und Weisen, daran beteiligt sind. In unserem Fall betrifft das viele liebe Freundinnen und Freunde, Bekannte und auch überraschende UnterstützerInnen, die uns vom Anfang an mit Ideen, tatkräftiger Hilfe und finanzieller Unterstützung zur Seite gestanden sind:

Als erstes möchte ich Daniela Pecnik erwähnen – als Claudia und ich unserer Idee so sicher waren, dass wir keinen anderen Weg als die Verwirklichung mehr gehen konnten, kontaktierten wir Daniela. Ich kenne Daniela zufällig – im Sommer 2020 nahm ich im Rahmen einer Genusswanderung an einer geführten Völlerei an den ausgewähltesten Bio-Höfen in Südkärnten teil – Der Hof von Daniela und Marian war die letzte Station der nicht enden wollenden Köstlichkeiten, völlig satt und eigentlich unfähig auch nur noch einen einzigen Bissen essen zu können, kostete ich Danielas Rote-Rüben-Risotto. Obgleich ich der Nahrungsaufnahme nicht mehr fähig sein hätte dürfen, zerging mir dieses Gericht auf der Zunge, meinen vollen Bauch haltend, bat ich augenblicklich um einen Nachschlag. Und so war es für mich keine Frage, diese großartige Frau um Unterstützung zu bitten. Denn wer, außer ihr, hat das Knowhow aus eigentlich sehr einfachen Zutaten ein derartiges Feuerwerk der Geschmäcker zu zaubern? Dessen Magie in der raffinierten Zubereitung, außergewöhnlichen Kombination von ursprünglichen Lebensmitteln und vor allem einfacher Rezeptideen mit gesunden Zutaten in ihrer höchsten Naturbelassenheit liegt? Wir sind unendlich froh, dass sich Daniela auf dieses Abenteuer mit uns eingelassen hat – und noch froher sind wir, dass sie jetzt mit und für uns, die besten, schmackhaftesten und gesündesten Mahlzeiten für unsere Familien kreiert!

Der nächste Trommelwirbel gebührt unseren Bauern, deren Hilfe uns in vielen Formen erreicht hat. Neben den zahlreichen finanziellen Unterstützungen, fand unter anderem, zugunsten unseres Projekts, eine Geflügel-Auktion einer Weihnachtspute von Matthias statt. Diese zahlreichen Unterstützungen verschiedenster Art zeigten uns immer wieder, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unser Projekt realisiert werden muss. Und vor allem schafften wir es mithilfe diesem riesengroßen Backgrounds, uns immer wieder zu motivieren und nicht aufzugeben!

So viele liebe Menschen haben uns außerdem noch unterstützt: Ehemalige Schul- und ArbeitskollegInnen, andere Menschen aus unserer Vergangenheit, mit denen wir spontan nicht gerechnet hätten, sehr viele liebe FreundInnen, Bekannte vom Fort- und Vorbeigehen, Social Media Kontakte, BloggerInnen und auch einige uns völlig unbekannte herzensgute Menschen. So wie ursprünglich Florian Schaubach – mittlerweile kennen wir uns natürlich , denn dieser tolle, hilfsbereite Mann hat uns völlig selbstlos, das beste aller besten Videos für unser Crowdfunding produziert. Spontan, professionell und einfühlsam!

Und nicht zu vergessen, die Medien: „Die Krone“ hat über uns berichtet, „5minuten.at“, „meinklagenfurt“, „die Woche“, „Radio Kärnten, „Radio Agora“, und der „ORF Kärnten“ – „Kärnten heute“ hat uns, inklusive Klara (meine Tochter, selbst lebertransplantiert) einen Großteil der Sendezeit gewidmet, um den vielen ZuseherInnen an den Fernsehgeräten unser Projekt näher zu bringen. Und das in der Weihnachtswoche! Ab diesem Zeitpunkt ging es rund! Viele Menschen und Firmen meldeten sich bei uns (vor allem bei Claudia – die Organisatorin der Stunde!) und im letzten Moment gewann unser Projekt Aufwind und das Funding-Ziel rückte schrittweise wieder näher.

Zwischen den Jahren ließen Claudia und ich nichts unversucht, unser Ziel doch noch zu erreichen. Irgendwie ging zwar schon was weiter, aber nicht genug.

Am 29.12. passierten dann doch noch unglaubliche Dinge – jeweils zwei unfassbar hohe Spendensummen erreichten uns. Die eine am Vormittag und die andere am Abend. Ich werde nie vergessen, wie Claudia mich abends anrief und sagte: „Laura, schau rein auf Startnext, gleich passiert ein Wunder!“

Das Wunder fand den Weg aus Wien zu uns, Claudias ehemaliger Chef hat uns den letzten großen finanziellen Brocken aus dem Weg geräumt, mit seiner extrem großzügigen Spende hatten wir endlich unser Zeil erreicht! Das Gefühl, das sich bei uns einstellte, ist schwer zu beschreiben – einerseits war da diese unglaubliche Dankbarkeit, dass wir es mit eurer Hilfe geschafft haben, aus einer kleinen ambitionierten Idee ein so großes Unternehmen zu starten. Anderseits fiel uns ein unglaublich schwerer Brocken Last von den Schultern – glaubt mir, wie schon gesagt, so ein Crowdfunding ist nichts für schwache Nerven – du bist die ganze Zeit mit dem Kopf dabei, kannst nicht schlafen, kannst aber auch nicht wirklich fix planen, die Gedanken drehen sich non stop um nichts anderes und so viele Menschen fiebern mit. Als dieses Gewicht erstmal von uns genommen war, brauchten wir Erholung. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen paradox, aber es ist tatsächlich so gewesen. Denn wir wussten: Nach dem Crowdfunding ist vor der Arbeit: Denn alleine mit der Finanzierung steht noch kein Projekt!

Nachdem wir endlich in unser neuen 2022er-Realität angekommen waren und die Anspannung der letzten Wochen so halbwegs verarbeitet hatten, fingen wir an wieder weiter zu planen und zu handeln. Wir haben die Rezepte ausgetüftelt, die besten Lieferanten für unsere Kochboxen eruiert, haben Pressetermine wahrgenommen, die Produktion der Kochvideos begonnen und noch einmal eine riesengroße Spende entgegengenommen – ein großes Dankeschön geht raus an Alexandra und das Naturel Hoteldorf Schönleitn!

Und jetzt ist es endlich so weit, wir sind startklar! Nächste Woche gehen endlich unsere Kochboxen auf gaumenfest.at online, mit denen schwer kranke Kinder und ihre Familien unsere besten Lebensmittel zum selber Zubereiten nachhause geschickt bekommen! Dass wir endlich an diesem Punkt angekommen sind, macht uns unfassbar glücklich – dabei stehen wir erst am Anfang. Noch so vieles gehört erledigt und abgearbeitet, neben den sehr, sehr vielen logistischen und organisatorischen Arbeiten möchten wir natürlich möglichst zahlreich die betroffenen Familien erreichen, dazu müssen wir alle Kanäle nutzen, die wir haben und das sind einige!

Wir wünschen uns nämlich nichts mehr, als dass wir mit unserem Projekt, das ihr mit ermöglicht habt, so vielen Menschen wie möglich helfen können – denn wir haben es gerade selbst in meiner Familie miterlebt, wie schnell es gehen kann mit der Infektionswelle – es ist momentan fast unmöglich, dem Ganzen auszuweichen. Umso froher bin ich, dass wir alles gut überstanden haben.

Noch einmal! Wir sind sehr, sehr dankbar, dass ihr uns so unglaublich großartig unterstützt habt – mittlerweile haben wir unsere Sprachlosigkeit überwunden und werden euch wieder regelmäßig mit unseren Updates am Laufenden halten!

Alles liebe Laura


Ein Gedanke zu “Meine Damen und Herren! Wir bitten um Ihre Aufmerksamkeit! Wir starten in Kürze!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s